Die Gemeinde Adeje

 

Die Gemeinde Adeje liegt im Südwesten Teneriffas und kann mit zahlreichen Urlaubsorten und Attraktionen aufwarten. Das beliebte Urlaubsziel Playa de las Americas ist sicher bekannter als die Gemeinde selbst und wird zusammen mit dem weiteren Touristenziel Los Cristianos, das eigentlich zur Gemeinde Arona gehört, von Adeje aus verwaltet. Die beiden Touristenmittelpunkte sind nahezu zusammengewachsen und werden jeder einzeln unter den Orten beschrieben. Der Verwaltungssitz der Gemeinde Adeje ist die Stadt Adeje, die nur wenige Kilometer von der Küste und den beliebten Urlaubszielen entfernt liegt. Weitere Orte der Gemeinde sind Costa Adeje, Alcala, El Puertito, Fanabe, Torviscas, La Caleta und Playa de San Juan.
Zahlreiche Sandstrände laden in der Gemeinde, entlang der Costa Adeje zu einem Badeaufenthalt und zum Sonnen ein, wodurch hier an vielen Orten der Massentourismus vorherrscht. Dennoch gibt es in Adeje ruhige und beschauliche Regionen und Orte, die zwischen den Haupturlaubsorten liegen. Nördlich von La Caleta steht auch ein FKK-Strand für die Urlauber zur Verfügung.

 

Adeje


Das früher arme Dörfchen Adeje hat sich seit dem Einzug des Massentourismus in der Gemeinde mit der schönen Küstenregion zu einer reichen Stadt entwickelt. Der alte Ortskern von Adeje liegt oberhalb des ständig wachsenden Neubaugebiets und lädt mit zahlreichen Restaurants, Cafes und Geschäften, die die von Lorbeerbäumen umgebene Hauptstraße säumen zu einem angenehmen Aufenthalt ein. Vor der Eroberung durch die Spanier war Adeje der Stammsitz von Gran Tinerfe, dem Guachenkönig, der als Herrscher über die gesamte Insel galt.


Costa Adeje


Die Costa Adeje ist die Fortsetzung des Urlaubsortes Playa de las Americas in nördlicher Richtung. Durch den eigenständigen Namen sollte eine Abgrenzung von Playa de las Americas geschaffen werden, denn an der Costa Adeje werden vorwiegend All-Inklusive-Angebote in den oberen Hotelkategorien mit 4 oder 5 Sternen angeboten, wogegen Playa de las Americas als turbulenter Ort mit regem Nachtleben gilt. Das Wassersportangebot entlang der Costa Adeje ist enorm, wie auch das komplette Freizeitangebot in dieser Region. Unter anderem steht dort ein Golfplatz zur Verfügung, um den immer weitere Luxusresorts entstehen.


Alcala


Der Ort Alcala liegt an der Westküste in der Gemeinde Adeje und ist durch eine Straße zweigeteilt. Im Ortsteil von der Straße in Richtung Meer befindet sich der ältere Teil von Alcala, von der Straße in Richtung des Landesinneren liegt der neue Ortsteil. Trotz der Nähe zu den Touristenhochburgen ist in Alcala noch der Charakter des ursprünglichen Fischerdorfs erhalten geblieben. Der Ortskern strahlt eine wundervolle Ruhe aus, die alte Plaza ist mit uralten Bäumen bewachsen und in den kleinen Gassen von Alcala laden Geschäfte und Bars zu einem Besuch ein. Hier ist auch in den Geschäften nichts von turbulentem Tourismus zu spüren – überall geht alles in gewohnter Langsamkeit vor sich. Nur an Montagen kommt Leben in den Ort – dann ist Markt auf der Plaza und in den Seitenstraßen. Dieser wird gerne von den Urlaubern besucht, die sich von dem bunten Treiben anstecken lassen.


El Puertito


Das kleine Fischerdorf El Puertito liegt direkt am Meer, unterhalb der Stadt Adeje, zwischen den Touristenhochburgen Playa de las Americas und Playa San Juan. Idyllische Strände und das angenehme Ambiente lassen das kleine Dorf als Oase der Beschaulichkeit wirken. Die weißen Häuser bieten einen malerischen Kontrast zum schwarzen Sandstrand, der hier noch nicht an Überfüllung leidet. Hier können die Urlauber die Idylle und eine absolute Ruhe genießen und doch sind die turbulenten Urlaubsziele in nächster Nähe.


Fanabe


Fanabe ist ein Urlaubsort an der Costa Adeje mit einem schönen, schwarzen Sandstrand. Im Ort laden Geschäfte, Bars und Restaurants zu einem Besuch ein. Der Ort liegt etwa 2 km von Playa de las Americas entfernt


Torviscas


Der Ort Torviscas liegt an der Costa Adeje und ist von zahlreichen Hotels und Hotelanlagen gesäumt. Ein direkter Ortskern ist hier eher nicht zu finden – bei Torviscas handelt es sich um eine Touristenregion mit zahlreichen touristischen Angeboten.


La Caleta


La Caleta ist noch immer in kleines und ruhiges Fischerdorf an der Costa Adeje und ist im Begriff, sich zu einer luxuriösen Urlaubsregion zu entwickeln. Die schönen Strände des Ortes sind bereits von Luxushotelanlagen gesäumt, die es den Urlaubern an nichts fehlen lassen. Ein Golfplatz liegt in der Nähe und in den Restaurants kann die Gastfreundschaft in kanarischem Ambiente genossen werden. In La Caleta können herrliche Sonnenuntergänge beobachtet werden.


Playa de San Juan


Playa de San Juan liegt direkt am Meer und ist in Richtung Landesinnere von zahlreichen Bananenplantagen und Blumenzuchten umringt. Der Urlaubsort liegt in der beliebten Region Costa Adeje und dennoch ist dort noch der ursprüngliche und gemütliche Charme vorherrschend. Das Dorf wirkt eher verschlafen und verträumt – eine schöne Oase mit angenehmem Flair. Entlang dem Meer lädt die Avenida del Emigrante zu Spaziergängen und zum Ausruhen auf Bänken ein. Die Ruhe wird allerdings oft von der parallel verlaufenden Durchgangsstraße unterbrochen, dafür werden die Urlauber mit einer herrlichen Aussicht belohnt. Der kleine und schöne, schwarze, steinige Strand ist mit Palmen umsäumt, die extra gepflanzt wurden, um ein paradiesisches Ambiente zu schaffen. Ein Wellenbrecher ermöglicht ein gefahrloses Baden am Strand und schützt auch den Hafen. Bei Tauchern ist Playa de San Juan sehr beliebt, da dort schon in geringen Tiefen eine intakte und beeindruckende Unterwasserwelt beobachtet werden kann. In der Nähe des Ortes lädt ein Golfplatz zur Freizeitaktivität ein – dieser gilt bei vielen Golfern als der schönste Golfplatz Teneriffas.


Übernachten in der Gemeinde Adeje


Die Gemeinde Adeje und ihre zahlreichen, beliebten Urlaubsorte hat an Übernachtungsmöglichkeiten eine enorme Vielfalt anzubieten. Von der kleinen Pension bis hin zum Luxushotel mit 5 Sternen können Unterkünfte mit unterschiedlichster Verpflegung von nur Übernachtung bis hin zu All-Inklusive gebucht werden. Viele der Hotels und Luxusresorts können im Rahmen eines Pauschalurlaubs gebucht werden. Hotelzimmer, Appartments, Ferienwohnungen oder Fincas können ebenfalls vorab online oder direkt vor Ort gebucht werden.


Infrastruktur


Die Gemeinde Adeje hat sich hinsichtlich der Infrastruktur längst den Wünschen und Ansprüchen der Urlauber angepasst. Die Verkehrsanbindung ist bestens – egal ob mit dem Mietwagen, mit Bussen oder Taxen.


Sehenswertes


Zu den beliebten Ausflugszielen in der Gemeinde Adeje zählt die Höllenschlucht – Barranco del Infierno. Hier erwarten die Urlauber zahlreiche Terrassen und Steilhänge mit einer vielfältigen Flora und Fauna.
Der Siam-Park zählt seit seiner Eröffnung im September 2008 ebenfalls zu den beliebten Attraktionen – dieser ist näher unter den Sehenswürdigkeiten beschrieben.
Weitere Freizeitparks in der Region sind der Adler Park, der Aqua Park, der Camel Park und auch der Kaktus Park – jeder einzelne bietet ein Freizeitvergnügen für die ganze Familie.
Das Kulturzentrum in Adeje ist schon von außen ein besonderes Highlight, da dieses wie ein Schiff gestaltet und direkt an den Berg gebaut ist.
Wanderungen, Bootstouren und unzählige Sportangebote bieten eine herrliche Abwechslung im Urlaub in der Gemeinde Adeje.
In Playa de San Juan ist das Tauchen besonders attraktiv. Neben einer faszinierenden Unterwasserwelt können die Taucher dort Lava-Riffe in unterschiedlichsten Formen mit Steilwänden und Grotten unter Wasser bewundern. Diese bieten einen idealen Lebensraum für zahlreiche Meeresbewohner, wie zum Beispiel Seepferdchen oder Tintenfische, die dort häufig zu beobachten sind.