Die Gemeinde Granadilla de Abona

 

Die Gemeinde liegt im Süden Teneriffas. Die Stadt Granadilla de Abona stellt das Verwaltungszentrum der Gemeinde und des Flughafens Teneriffa Süd dar, obwohl sich dieser in der Region der Gemeinde San Miguel de Abona befindet. Das beliebte Surferparadies El Medano gehört ebenfalls zur Gemeinde Granadilla de Abona und wird von dort aus verwaltet.

 

Die Stadt Granadilla de Abona


Die Stadt liegt im Landesinneren in kurzer Entfernung zum Flughafen Reina Sofia – Teneriffa Süd. Dies macht die Stadt und die Gemeinde zu einem wichtigen Verkehrsknotenpunkt. Die Stadt glänzt mit einer malerischen Altstadt, die mit kleinen, typisch kanarischen Häusern, verwinkelten Gassen, die von Palmen und Sträuchern bewachsen sind. Eigentlich ist es schade, dass die meisten Touristen nur auf der Durchfahrt die wunderschöne Stadt erleben, die mit verträumten, romantischen Plätzen und zahlreichen historischen Gebäuden aufwarten kann.


El Medano


El Medano gehört zu Gemeinde Granadilla de Abona und gilt als Surferparadies im Süden Teneriffas. Aus dem Spanischen übersetzt bedeutet El Medano „Die Sanddüne“. El Medano liegt an einer kleinen Bucht, etwas östlich vom Flughafen Teneriffa Süd. Die starken Winde bei El Medano machen das frühere Fischerdorf bei den Windsurfern und Kitesurfern zu einem beliebten Urlaubsziel – daher kommt der Beiname Surf City. Aufgrund der idealen Windbedingungen finden sogar Weltcups im Surfen, Windsurfen und Kitesurfen in El Medano statt, was dem Surferparadies weltweite Bekanntheit beschert. Der kleine Ort gilt als das Zentrum für Sporturlaub auf Teneriffa – neben Surfen werden hier Tauchen, Gleitschirmfliegen, zahlreiche weitere Wassersportaktivitäten, Reiten und Golfen angeboten. Dieses breite Spektrum an Sportangeboten bietet ideale Voraussetzungen für diejenigen, die ihren Urlaub sportlich und aktiv verbringen möchten. Die faszinierende, vulkanische Unterwasserwelt stellt zudem ein Paradies für Taucher dar – daher befinden sich in El Medano zahlreiche Tauchschulen. Trotz des immensen Sportangebotes ist El Medano nicht vom Massentourismus überlaufen. Die schönen Sandstrände, wie der Playa de las Telitas und Ensenada Pelada sowie traumhafte Buchten, die östlich und westlich von El Medano liegen, sind oft sogar menschenleer und bieten paradiesische Ruhe. Der Strand Playa el Medano liegt gleich im Anschluss an die Plaza des Ortes, die mit zahlreichen Cafes, Restaurants und vielen Geschäften zum Bummeln und gemütlichem Aufenthalt einlädt. Der natürliche Sandstrand liegt zwischen dem Hafen von El Medano und dem Berg Montana Roja, der seinem Namen gemäß in Rot schimmert,  fällt sehr flach ins Meer ab, sodass dieser für Kinder bestens geeignet ist. Der 3 km lange Sandstrand Playa el Medano ist der längste Naturstrand auf Teneriffa. El Medano ist während der Sommermonate ein beliebtes Urlaubsziel der Einheimischen – trotz der einheimischen Urlauber und der zahlreichen Sporturlauber konnte sich das Dorf seinen Ursprünglichkeit und das kanarische Flair erhalten.


Übernachten in der Gemeinde Granadilla de Abona


Sowohl in der Stadt Granadilla de Abona, als auch in El Medano gibt es die Möglichkeit, Hotels im Zuge einer Pauschalreise zu buchen. Vor Ort können Appartments, Hotels oder Ferienwohnungen gesucht und gemietet werden – ebenfalls ist eine Online-Reservierung vorab möglich. Der Campingplatz Montana Roja stellt eine weitere Übernachtungsmöglichkeit dar.


Infrastruktur


Durch die Stellung als wichtiger Verkehrsknotenpunkt führen oftmals lange Autoschlangen durch Granadilla de Abona. Die Stadt liegt direkt an der Straßenkreuzung der Straße zwischen Santa Cruz de Tenerife und den Touristenhochburgen im Südwesten der Insel. Von El Medano aus in Richtung Teide Nationalpark verläuft die Straße mit einem hohen Verkehrsaufkommen durch die Gemeinde. Busse, Taxen und Mietwagen stehen zur Verfügung.


Sehenswertes


An den Wochenenden findet im Ortskern von Granadilla de Abona jeweils samstags und sonntags von 8 bis 14 Uhr ein Bauernmarkt statt, bei dem die Besucher sich mit frischem Obst und Gemüse und weiteren Nahrungsmitteln versorgen können. Produkte der Handwerkskunst werden auf dem Markt ebenfalls angeboten.
Der Montana Roja – der rote Berg – ist ein vulkanischer Aschekegel, der sich südlich von El Medano erhebt. Der Montana Roja steht unter Naturschutz.
Eine Höhle mit Schrein kann in der Nähe von El Medano besichtigt werden. Der mittelamerikanische Heilige Hermano Pedro verbrachte einige Zeit seines Lebens in dieser Höhle bei El Medano.
Die weiteren touristischen Highlights auf Teneriffa sind aufgrund der guten Verkehrsanbindung mit Mietwagen oder Bussen gut erreichbar.